Wenn der Startschuss für den Sächsischen Mt. Everest Treppenmarathon in Radebeul fällt, erfüllen sich viele Sportler einen Traum. Der erstmals im Jahr 2005 ausgetragene Extremlauf zieht ehrgeizige Sportler magisch an, die ihrem Körper noch mehr abverlangen und zu neuen Höchstleistungen antreiben möchten. Die Idee dieses Ultra-Marathons ist einfach erklärt. Passionierte Sportler treffen einmal im Jahr vor der Spitzhaustreppe in Radebeul-Oberlößnitz aufeinander, um vor einer einzigartigen Kulisse an einem spektakulären Event-Format teilzunehmen. Das Ziel dieser Extremsportveranstaltung ist es, binnen 24 Stunden auf der 397 Stufen umfassenden Spitzhaustreppe so viele Runden wie möglich zurückzulegen.
2 von 2