Diese Rundwanderung führt tief in die Sächsische Schweiz bis an die Deutsch-Tschechische Grenze. Südlich von Kleingießhübel erheben sich zwei markante Tafelberge in die Höhe - der Kleine Zschirnstein und der Große Zschirnstein.
Die Biela, ein Nebenfluss der Elbe, gibt dem Tal im Elbsandsteingebirge seinen Namen. Das Bielatal zieht sich von seiner Quelle, den Sandsteinfelsen von Eiland in der Böhmischen Schweiz, bis Königstein, wo die Biela in die Elbe mündet.
Ziel dieser Wanderung ist der früher auch als "Jungfernstein" bezeichnete Pfaffenstein. Der an seiner höchsten Stelle 434,60 Meter hohe Tafelberg liegt südlich von Königstein in der Sächsischen Schweiz.
Vom Kurort Gohrisch führt diese Wanderung zum gleichnamigen Berg Gohrisch. Der Gohrischstein ist herrlich in der Nähe weiterer sehenswerter Ausflugsziele, wie dem Papststein und Pfaffenstein, im sogenannten "Gebiet der Steine" gelegen.
Der kleine Fluss Polenz hat eines der schönsten Täler der Sächsischen Schweiz geschaffen und ist ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel. Diese Rundwanderung führt durch das Polenztal zwischen Hohnstein und Porschendorf.
Er zählt Dank seiner ikonischen Form und prominenten Lage zu den bekanntesten Gipfeln der Sächsischen Schweiz - der Lilienstein. Der Tafelberg ist 415 Meter hoch und liegt an der Elbe zwischen Königstein und Waltersdorf.
Diese Rundwanderung führt vom eher unbekannten Örtchen Uttewalde bei Lohmen durch fantastische Felsschluchten bis zu einem der absoluten Highlights der Sächsischen Schweiz - der Bastei.
Schon von weitem grüßt das hoch auf einem Basaltberg gelegene Städtchen seine Gäste. Auf dessen Spitze thront die Burg Stolpen, eine weitläufige Anlage. Markante Türme mit phantastischem Ausblick, dicke Basaltmauern, der tiefste Basaltbrunnen der Welt, dunkle Verliese und ausgedehnte Burghöfe zeugen von früheren Zeiten als Bischofsresidenz, kurfürstliches Schloss und Landesfestung.
Wanderungen durch das Elbsandsteingebirge führen an einen Ort, der unter Naturenthusiasten als eines der faszinierendsten europäischen Wandergebiete bekannt ist. Diese Wanderregion lockt mit einem spektakulären naturlandschaftlichen Facettenreichtum, der in dem Gebirge vereint ist.
Der Malerweg ist ein tief ins Wesenitz-Tal geschnittener Wanderweg, der einst schon Musiker, Schriftsteller und Maler inspirierte. Die erste Etappe des Malerwegs ist der Liebethaler Grund.
Wandertouren rund um Bad Schandau führen an einen Ort, der sich als eine der ältesten Urlaubsregionen der Sächsischen Schweiz einen Namen macht. Der zentral gelegene Kneippkur- und Erholungsort beeindruckt mit seiner malerischen Lage an der Elbe im Herzen der Sächsischen Schweiz.
Königstein liegt nicht nur direkt an den Ufern der Elbe und beheimatet eine der einzigartigsten Festungen in Deutschland, sondern ist ein idealer Ausgangspunkt für kurze und lange Wanderungen in die Sächsische Schweiz.
1 von 2